Welcome Guest ( Anmelden | Registrieren )


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 47 Beitr√§ge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  N√§chste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Blog-Kommentare
BeitragVerfasst: Mo 24. Aug 2015, 23:50 

Registriert: Di 18. Aug 2015, 16:40
Beiträge: 157
Wohnort: Berlin, Germany

Offline
Auf den Blogs sind ja die Kommentare zu 99% positiv. Findet Ihr das glaubw√ľrdig? Ich frag mich manchmal, ob manche nicht nur h√∂flich sind. Ich meine jetzt damit alle Blogs, auch die der U 30 Bloggerinnen. Es wundert mich manchmal. Oder werden kritische Kommentare einfach nicht freigeschaltet? Oder traut sich keiner? Mir ist aufgefallen, wenn ich irgendwo mal eine kleine Kritik gelesen habe, dann wird diese in Watte gepackt um die abzumildern und sich noch dreimal daf√ľr entschuldigt.

Hier im Forum (oder in Foren allgemein) gehts da ja viel offener zu. Wisst Ihr was ich meine?

Wenn Ihr meinen Blog besucht, d√ľrft Ihr ruhig auch etwas kritisch sein, wenn Euch irgendwas nicht so gef√§llt oder beim Outfit etwas besser zu kombinieren w√§re. Ich finde das macht das ganze etwas lebendiger.

Aber nat√ľrlich freue ich mich SEHR √ľber ehrlichen Anklang, so isses ja nicht ;-)


 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Blog-Kommentare
BeitragVerfasst: Di 25. Aug 2015, 05:01 
Benutzeravatar

Registriert: Mo 9. Feb 2015, 14:30
Beiträge: 1338
Wohnort: Mannheim

Offline
Babyblue hat geschrieben:
Auf den Blogs sind ja die Kommentare zu 99% positiv. Findet Ihr das glaubw√ľrdig? Ich frag mich manchmal, ob manche nicht nur h√∂flich sind. Ich meine jetzt damit alle Blogs, auch die der U 30 Bloggerinnen. Es wundert mich manchmal. Oder werden kritische Kommentare einfach nicht freigeschaltet? Oder traut sich keiner? Mir ist aufgefallen, wenn ich irgendwo mal eine kleine Kritik gelesen habe, dann wird diese in Watte gepackt um die abzumildern und sich noch dreimal daf√ľr entschuldigt.

Hier im Forum (oder in Foren allgemein) gehts da ja viel offener zu. Wisst Ihr was ich meine?

Wenn Ihr meinen Blog besucht, d√ľrft Ihr ruhig auch etwas kritisch sein, wenn Euch irgendwas nicht so gef√§llt oder beim Outfit etwas besser zu kombinieren w√§re. Ich finde das macht das ganze etwas lebendiger.

Aber nat√ľrlich freue ich mich SEHR √ľber ehrlichen Anklang, so isses ja nicht ;-)



hm keine Ahnung. Bei mir muss ich nicht freischalten. Kann mich Kritik stellen . Ich denke
Höflichkeit ist schon wichtig bei den Kommentaren. Deshalb wird es wohl in Watte verpackt. Und wir wissen alle das es die meisten aus Spaß machen, der erhalten bleiben soll. Kombivorschläge hab ich auch schon erhalten und das ist gut so. Ich war auch schon kritisch und wurde freigeschaltet, meist waren das Produkttests.
Manchmal kommt ein Outfit vielleicht nicht so gut an, ist ja alles Geschmacksache und da steht dann z.b. in dem Kommentar... toller Nagellack... oder Sarah sieht sch√∂n aus. Dann war ich wohl bei dem Outfit nicht so der Kracher. :D Ist aber normal. Ich denke manchmal auch wenn die Fotos gemacht sind, Menno das Kleid ist aber √ľberhaupt nicht so klasse wie gedacht, aber ich f√ľhl mich wohl drin und habs getragen. Mir macht das dann nix aus wenn das im Internet auf dem Blog erscheint. Nicht jeder kann jeden Tag ein Suuuuper Outfit haben, das allen gef√§llt.

_________________
herzlichst Tina
http://tinaspinkfriday.blogspot.de


 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Blog-Kommentare
BeitragVerfasst: Di 25. Aug 2015, 06:59 
Die Erfahrung der Jahre hat gezeigt, dass die meisten Blogger, die ich kenne, nur positive Kommentare haben möchten. Die ungeschriebene Etikette sagt:
Schreibe was Nettes oder schweige.

Sachlich formulierte negative Kommentare werden meines Wissens nach durchaus freigeschaltet. Bei mir kannst Du im Blog zum Beispiel in der Artikelreihe "in den Kleidern der anderen" sehen, dass meine Leser auch Kritisches schreiben (d√ľrfen).

Es ist ein bisschen wie im wahren Leben. Wenn Du einen Blogger näher kennst und ihm wohlgesonnen bist, kannst Du auch problemlos mal sagen, wenn Dir etwas nicht gefällt. Aber einem Fremden im Bus sagst du ja auch nicht, dass sein Outfit Mist ist.

Ich schreibe negative Kommentare also nur, wenn ich wei√ü, dass derjenige das wirklich lesen m√∂chte - z.B. bei Gunda von Hauptsache warme F√ľ√üe. Da habe ich den expliziten Auftrag von ihr. Sonst h√§tte ich z.B. meinen gestrigen Kommentar zu den Glitzersneakern nie im Leben getippt.


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Blog-Kommentare
BeitragVerfasst: Di 25. Aug 2015, 07:37 
Benutzeravatar

Registriert: Sa 24. Aug 2013, 23:00
Beiträge: 3434

Offline
Ines hat es 100 % treffend beschrieben .
Genau so .

_________________
Liebe Gr√ľ√üe Heidi

Mein Blog http://heidis-seite.blogspot.de/" target="_blank" rel="nofollow
Mein Näh- & Maschinen-Blog http://naehmaschinen-von-w6.blogspot.de/" target="_blank" rel="nofollow


 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Blog-Kommentare
BeitragVerfasst: Di 25. Aug 2015, 07:38 
Benutzeravatar

Registriert: Di 23. Dez 2014, 18:42
Beiträge: 972

Offline
Finde es gut das ,wenn Kritik in den Kommentaren kommt ,oder auch Verbesserungsvorschläge ,es ein wenig in Watte gepackt wird.

Es ist so das geschriebene Worte oft härter klingen als wenn man etwas ausspricht. In der Stimme ist vielleicht ein netter Klang mit dabei ,oder etwas vertrautes ,das mildert schon viel ab. Man kann gehörte Kritik auch besser einordnen. Ob jemand einfach nur ehrlich ist oder doch bösartig.
Geschrieben klingt fast alles was nicht positiv ist etwas hart ,außer man kennt die Person und weiß es daher einzuschätzen. :)

_________________
Blog http://looksoflovet.blogspot.co.at


 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Blog-Kommentare
BeitragVerfasst: Di 25. Aug 2015, 09:01 
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Sa 13. Jul 2013, 19:12
Beiträge: 2651
Wohnort: D√ľsseldorf

Offline
Zitat:
Es ist ein bisschen wie im wahren Leben. Wenn Du einen Blogger näher kennst und ihm wohlgesonnen bist, kannst Du auch problemlos mal sagen, wenn Dir etwas nicht gefällt. Aber einem Fremden im Bus sagst du ja auch nicht, dass sein Outfit Mist ist.


Das finde ich sehr treffend.

Ich versuche, wenn Kritik kommt - was aber nur sehr sehr selten vorkommt* - zu unterscheiden, ob es sich um Kritik an "der Sache" (also z.B. dem Outfit) handelt oder an meiner Person. Schreibt z.B. jemand, dass mein Outfit nicht "sein (bzw. ihr) Fall ist" und das in einem vern√ľnftigen Ton, finde ich das absolut akzeptabel und lasse das auch so stehen. Erst recht konstruktive Verbesserungsvorschl√§ge.

Kommt aber sowas wie "alles sch... hier" und √§hnliches, dann wird das sofort gel√∂scht. Frau will sich ja keinen Hater einfangen. Denn wenn die einmal merken, dass sie sich wo auslassen d√ľrfen, legen die erfahrungsgem√§√ü anschlie√üend so richtig los.

Manchmal ist es allerdings (wegen des geschriebenen) Tonfalls bei (bisher fremden Kommentatoren) schwer einzusch√§tzen, zugegeben. Vor einiger Zeit kritisierte mal eine fremde Kommentatorin mein Outfit - woraufhin ein paar mir bekannte Bloggerinnen fragten, wieso ich die freigeschaltet habe. Die fremde Kommentatorin schrieb noch ein paarmal und es stellte sich heraus, dass ihr tats√§chlich nur das Outfit nicht gefallen hat, von daher war das Freischalten in ihrem Fall absolut ok. Es h√§tte sich aber auch anders entwickeln und um den ersten Vorsto√ü einer Haterin handeln k√∂nnen, ist wohl auch etwas Gl√ľckssache.

Lg, Annemarie

* was erstaunlich ist, da meine Outfits im wahren Leben bei meiner Umwelt sogar recht häufig auf Kritik stoßen

_________________
Webmeisterin
Mein Blog: http://meinekleider.wordpress.com
Twitter: http://twitter.com/modeoma


 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Blog-Kommentare
BeitragVerfasst: Di 25. Aug 2015, 12:22 

Registriert: Fr 19. Jul 2013, 13:55
Beiträge: 1099

Offline
Also dieses Thema hatten wir doch schon immer mal wieder. Leider finde ich die Stränge nicht mehr, :lol:

Ich finde das Bild von Annemarie, dass du einem Fremden ja auch nichts so sagst sehr treffend. Das andere ist aber auch ganz eigenn√ľtzig: was hier im gesperrten Bereich im Forum ist, ist f√ľr mich vertraulich. Das geh√∂rt nicht ins Internet. Au√üerdem frage ich mich immer, wer bin ich eigentlich, dass ich meine Kriterien zum Ma√üstab mache. Das ist nicht mein Ansatz. Wenn ich Bloggerinnnen besser kenne ist das etwas anderes. Und ich frage meine Leserinnen auch gern wie ihnen etwas gef√§llt. Eine kritische oder anweichende Meinung zu haben, bedeutet ja nicht, sich im Ton zu vergreifen. Kritik ist nicht gleich mangelnder Respekt in der Wortwahl. Und solange das stimmt, kann jede ihre Meinung sagen. Es ist ja immer nur das, unsere individuelle Meinung. Und diesen Meinungsaustausch finde ich mit euch jetzt im 2. Jahr meiner Forumsmitgliedschaft super!

Happy blogging!
Sabina

_________________
Mein Modeblog - http://www.oceanbluestyle.blogspot.de

Streetstyle und Cityblog - http://www.so-nur-in-frankfurt.blogspot.de


 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Blog-Kommentare
BeitragVerfasst: Di 25. Aug 2015, 13:15 
Benutzeravatar

Registriert: Mi 17. Jul 2013, 22:38
Beiträge: 331

Offline
Ich kann mich dem Kommentar von Ines auch anschliessen, so handhabe ich das auch.

Wenn mir etwas nicht gefällt, hinterlasse ich lieber keinen Kommentar oder kommentiere nur DAS was mir gefallen hat.

Wei√ü gar nicht, warum jeder der sich ein Outfit anschaut immer denkt, er m√ľsse HELFEN und es √§ndern wollen, besser machen! (kann man ja .. auf seinem eigenen Blog!! :thumbup: )
Ich finde sowieso, dass jeder der kommentiert zu sehr von sich selbst aus geht, immer mit dem Gedanken, wie s√§he ich aus in sowas! Ist aber √ľberhaupt nicht die Frage wie es einem selbst stehen w√ľrde! Es geht um eine andere Person, mit anderen Voraussetzungen, mit einem anderen Alltag und einem anderen Geschmack und diesen muss man anderen zugestehen und ihn dann auch machen lassen.

Jeder der ein Outfit zeigt hat sich dieses exakt so wie es auf den Fotos ist rausgesucht und f√ľhlt sich wohl damit und es gef√§llt. Also w√§re es sehr vermessen und dreist von mir alles was MIR PERS√ĖNLICH nicht gef√§llt anzuprangern und √§ndern zu wollen.
Wer bin ich? Die Mode-Polizei? :P

Ich bin niemand der alle ultimativen Outfits als heiligen Gral entdeckt hat und alles was andere anziehen ist FALSCH.

Bei mir wurde z. B. öfter geschrieben, ach DIE Schuhe hätte ich dazu nicht angezogen und dabei wollte ich unbedingt genau DIE Schuhe zu diesem Outfit tragen! Genau die und keine anderen! Somit ist es nicht mal konstruktive Kritik gewesen... sondern wie immer.. reine Geschmacksache! Und die ist vielfältiger als das Universum! :-)

Klar macht es auch bessere Laune und befl√ľgelt einen weiterzubloggen, wenn man h√∂fliche, liebe, nette Kommentare bekommt als andauernd nur ohjeee.. und das ist bl√∂d und das h√§ttest du mal lieber nicht.. und .. gef√§llt mir gar nicht. Mit solchen Kommentaren kann ich wenig anfangen, weil ich eigentlich an meinen Outfits auch gar nichts √§ndern WILL! :)

habe fertik :wave:

(das fertik ist mit Absicht so geschrieben :thumbup: )

_________________
http://www.danalovesfashionandmusic.blogspot.de

...::: Wo k√§men wir hin wenn jeder fragen w√ľrde wo k√§men wir hin aber keiner ginge um zu sehen wohin wir k√§men wenn wir gingen :::...


 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Blog-Kommentare
BeitragVerfasst: Di 25. Aug 2015, 14:56 
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Sa 13. Jul 2013, 19:12
Beiträge: 2651
Wohnort: D√ľsseldorf

Offline
Hmmm.... nein, das w√ľrde ich so nicht unterschreiben. Mir geht es nicht nur darum mich selbst auszudr√ľcken (das auch), aber ich freue mich auch, wenn ich andere inspirieren kann. Umgekehrt lasse ich mich ja auch von den Blogs der anderen inspirieren.

Wenn ich mir z.B. Modefotos in einer Frauenzeitschrift angucke, dann √ľberlege ich ja auch, ob mir das stehen w√ľrde und ob das was f√ľr mich w√§re. Oder ob ich vielleicht etwas √§hnliches im Schrank habe, was ich mal wieder anziehen k√∂nnte. Und davon kann ich mich auch beim Betrachten der Blogs nicht frei machen. Find ich auch gar nicht schlimm, wenn andere das (bei mir) genauso sehen sollten.

Auch das "Helfersyndrom" kann ich nachvollziehen, das steckt bei uns "IT-Menschen" wohl irgendwie so drin. Wer Ratschläge und Verbesserungsvorschläge gibt, der meint es m.E. meistens gut. Davon gehe ich jedenfalls erstmal aus. Ist mir jedenfalls tausendmal lieber, als wenn jemand einfach nur schreibt "siehst sch.. aus...".
Wenn mir die Vorschläge nicht zusagen, muss ich sie ja nicht umsetzen.

Wenn ich mich also allein auf die Bloggerin konzentrieren sollte - meine eigenen Erfahrungen also nicht mehr einbringen, aber auch keine Verbesserungsvorschl√§ge machen darf, dann w√ľsste ich oft nicht, was ich kommentieren soll. Ausser "das Outfit sieht toll aus". Und das w√§re doch langweilig, oder? (finde ich jedenfalls)

_________________
Webmeisterin
Mein Blog: http://meinekleider.wordpress.com
Twitter: http://twitter.com/modeoma


 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Blog-Kommentare
BeitragVerfasst: Di 25. Aug 2015, 17:35 
Benutzeravatar

Registriert: Mi 17. Jul 2013, 22:38
Beiträge: 331

Offline
So ein Outfit ist ja nicht in Stein gemeißelt, kann immer noch ändern... oder auch nicht.. wie man möchte.

Ich lasse mich auch gerne inspirieren, so entstehen viele meiner Outfits, doch viele Tipps von Freundinnen oder aus Zeitschriften sehen in der Vorstellung immer anders aus als in der Realität. Ist wie mit dem Frisur-Bildchen von Angelina Jolie und dann zum Friseur wackeln und sagen.. SO will ich das auch haben!!! Wird immer bei einem selbst anders aussehen.

Oft hatte man etwas an und vielen gef√§llt es nicht, dabei wissen sie gar nicht wo man damit gewesen ist oder wohin man will und wie der Freundes-Bekanntenkreis so ruml√§uft zu dem man geh√∂rt. Es gibt viele Hintergrundkriterien die man einfach nicht kennen kann. Z. B. tragen viele gar keine Kleider, R√∂cke, Schuhe mit Absatz, da kann man noch so raten.. zieh mal dieses oder jenes an. Ich glaub ist auch nicht immer sch√∂n immer wieder zu lesen, dass man andauernd was √§ndern soll. Mich w√ľrde das unsicher machen und entmutigen.
Ich schau mir alle Fotos an und lass das auf mich wirken und schreibe dann was mir gut gefallen hat und warum (Sitz, Farbe, Schnitt, Material, etc.) aber ändern will ich dann nichts, weil es nicht immer Sinn macht.

:wave:

_________________
http://www.danalovesfashionandmusic.blogspot.de

...::: Wo k√§men wir hin wenn jeder fragen w√ľrde wo k√§men wir hin aber keiner ginge um zu sehen wohin wir k√§men wenn wir gingen :::...


 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Blog-Kommentare
BeitragVerfasst: Di 25. Aug 2015, 18:03 
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Sa 13. Jul 2013, 19:12
Beiträge: 2651
Wohnort: D√ľsseldorf

Offline
Also ich war ja bei meinem letzten Friseurbesuch mit einem Bild von J.Lo. mit der Aufforderung "Die Haarfarbe und den Schnitt bitte".
Hat sie mir aber sofort wieder ausgeredet. Von wegen "nee, das Bleichen w√ľrde die Haare zu sehr strapazieren etc." (ich wollte n√§mlich eigentlich ein bisschen "heller" werden wegen der Ans√§tze...)

http://pophaircuts.com/images/2013/11/Jennifer-Lopez-Hairstyles-Long-Layered-Hairstyle.jpg

Sorry, zur√ľck zum Thema. Also, mich w√ľrde das nicht st√∂ren. Wenn Du z.B. zu einem meiner Outfits schreiben w√ľrdest, dass es mit Highheels besser aussehen w√ľrde, dann w√ľrde ich vermutlich sogar denken "da hat sie recht!" (viele Outfits sehen mit hohen Schuhen einfach besser aus). Tragen w√ľrde ich die Higheels nat√ľrlich trotzdem nicht, weil ich ja nie Riesin bin und au√üerdem auf hohen Abs√§tzen nicht gut laufen kann. Aber st√∂ren w√ľrde mich so ein Kommentar absolut nicht.

_________________
Webmeisterin
Mein Blog: http://meinekleider.wordpress.com
Twitter: http://twitter.com/modeoma


 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Blog-Kommentare
BeitragVerfasst: Di 25. Aug 2015, 20:56 
Benutzeravatar

Registriert: Mo 9. Feb 2015, 14:30
Beiträge: 1338
Wohnort: Mannheim

Offline
meyrose hat geschrieben:
Die Erfahrung der Jahre hat gezeigt, dass die meisten Blogger, die ich kenne, nur positive Kommentare haben möchten. Die ungeschriebene Etikette sagt:
Schreibe was Nettes oder schweige.

Sachlich formulierte negative Kommentare werden meines Wissens nach durchaus freigeschaltet. Bei mir kannst Du im Blog zum Beispiel in der Artikelreihe "in den Kleidern der anderen" sehen, dass meine Leser auch Kritisches schreiben (d√ľrfen).

Es ist ein bisschen wie im wahren Leben. Wenn Du einen Blogger näher kennst und ihm wohlgesonnen bist, kannst Du auch problemlos mal sagen, wenn Dir etwas nicht gefällt. Aber einem Fremden im Bus sagst du ja auch nicht, dass sein Outfit Mist ist.

Ich schreibe negative Kommentare also nur, wenn ich wei√ü, dass derjenige das wirklich lesen m√∂chte - z.B. bei Gunda von Hauptsache warme F√ľ√üe. Da habe ich den expliziten Auftrag von ihr. Sonst h√§tte ich z.B. meinen gestrigen Kommentar zu den Glitzersneakern nie im Leben getippt.



Echt nicht Ines? ich finde das grade gut. Wenn Du das schreibst.
Geschmäcker sind doch alle verschieden. Ach und direkt negativ fand ich den Kommentar nicht bei Gunda.

_________________
herzlichst Tina
http://tinaspinkfriday.blogspot.de


 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Blog-Kommentare
BeitragVerfasst: Di 25. Aug 2015, 21:26 
Benutzeravatar

Registriert: Mi 24. Jul 2013, 19:10
Beiträge: 1098
Wohnort: Altenholz

Offline
Sonnenblume hat geschrieben:
Ines hat es 100 % treffend beschrieben .
Genau so .


Dem schlie√üe ich mich an. Wenn ich jemanden nicht so gut kenne, dann bin ich sehr vorsichtig mit negativer Kritik. Derjenige k√∂nnte sich schnell verletzt f√ľhlen. Bei mir im Blog werden kritische Kommentare ebenfalls zugelassen, solange sie nicht unter die G√ľrtellinie gehen.

_________________
Mein Blog Bling Bling Over 50

http://www.blingblingover50.de/


 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Blog-Kommentare
BeitragVerfasst: Mi 26. Aug 2015, 06:20 
TinaK hat geschrieben:
meyrose hat geschrieben:
Die Erfahrung der Jahre hat gezeigt, dass die meisten Blogger, die ich kenne, nur positive Kommentare haben möchten. Die ungeschriebene Etikette sagt:
Schreibe was Nettes oder schweige.

Sachlich formulierte negative Kommentare werden meines Wissens nach durchaus freigeschaltet. Bei mir kannst Du im Blog zum Beispiel in der Artikelreihe "in den Kleidern der anderen" sehen, dass meine Leser auch Kritisches schreiben (d√ľrfen).

Es ist ein bisschen wie im wahren Leben. Wenn Du einen Blogger näher kennst und ihm wohlgesonnen bist, kannst Du auch problemlos mal sagen, wenn Dir etwas nicht gefällt. Aber einem Fremden im Bus sagst du ja auch nicht, dass sein Outfit Mist ist.

Ich schreibe negative Kommentare also nur, wenn ich wei√ü, dass derjenige das wirklich lesen m√∂chte - z.B. bei Gunda von Hauptsache warme F√ľ√üe. Da habe ich den expliziten Auftrag von ihr. Sonst h√§tte ich z.B. meinen gestrigen Kommentar zu den Glitzersneakern nie im Leben getippt.



Echt nicht Ines? ich finde das grade gut. Wenn Du das schreibst.
Geschmäcker sind doch alle verschieden. Ach und direkt negativ fand ich den Kommentar nicht bei Gunda.

Nein wirklich nicht. Weil ich finde, dass es mir nicht zusteht, jemanden Fremden zu schreiben, dass ich seine neuen Schuhe, die er toll findet, indiskutabel finde.


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Blog-Kommentare
BeitragVerfasst: Mi 26. Aug 2015, 13:27 
Benutzeravatar

Registriert: Mi 17. Jul 2013, 22:38
Beiträge: 331

Offline
Babyblue hat geschrieben:
Auf den Blogs sind ja die Kommentare zu 99% positiv. Findet Ihr das glaubw√ľrdig? Ich frag mich manchmal, ob manche nicht nur h√∂flich sind. Ich meine jetzt damit alle Blogs, auch die der U 30 Bloggerinnen. Es wundert mich manchmal. Oder werden kritische Kommentare einfach nicht freigeschaltet? Oder traut sich keiner? Mir ist aufgefallen, wenn ich irgendwo mal eine kleine Kritik gelesen habe, dann wird diese in Watte gepackt um die abzumildern und sich noch dreimal daf√ľr entschuldigt.


Was mich wundert ist, dass immer alle nicken und sagen, ja bitte konstruktive Kritik ist erw√ľnscht und wenn man sich dann als Einzige traut wirklich mal zu schreiben was man nicht so gut findet und dies auch h√∂flich begr√ľndet und Vorschl√§ge macht, dann merkt man (habe ich die Erfahrung gemacht) wie einem ein eiskalter Wind entgegenkommt.
So schnell wie manche Damen zickig werden k√∂nnen (diejenige die gepostet hat, aber auch Besucherinnen, die dann meinen sie "verteidigen" zu m√ľssen) so schnell kannst du gar nicht kucken! :wtf:

Deshalb ist mir das Raten, ob meine konstruktive Kritik jetzt gut oder weniger gut angenommen wird oder ob ich ab dem Tag f√ľr viele als meckernde Besserwisserin gemieden werde zu viel Stress. :)

_________________
http://www.danalovesfashionandmusic.blogspot.de

...::: Wo k√§men wir hin wenn jeder fragen w√ľrde wo k√§men wir hin aber keiner ginge um zu sehen wohin wir k√§men wenn wir gingen :::...


 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Blog-Kommentare
BeitragVerfasst: Mi 26. Aug 2015, 13:50 
Benutzeravatar

Registriert: Sa 24. Aug 2013, 23:00
Beiträge: 3434

Offline
Dana hat geschrieben:
Babyblue hat geschrieben:
Auf den Blogs sind ja die Kommentare zu 99% positiv. Findet Ihr das glaubw√ľrdig? Ich frag mich manchmal, ob manche nicht nur h√∂flich sind. Ich meine jetzt damit alle Blogs, auch die der U 30 Bloggerinnen. Es wundert mich manchmal. Oder werden kritische Kommentare einfach nicht freigeschaltet? Oder traut sich keiner? Mir ist aufgefallen, wenn ich irgendwo mal eine kleine Kritik gelesen habe, dann wird diese in Watte gepackt um die abzumildern und sich noch dreimal daf√ľr entschuldigt.


Was mich wundert ist, dass immer alle nicken und sagen, ja bitte konstruktive Kritik ist erw√ľnscht und wenn man sich dann als Einzige traut wirklich mal zu schreiben was man nicht so gut findet und dies auch h√∂flich begr√ľndet und Vorschl√§ge macht, dann merkt man (habe ich die Erfahrung gemacht) wie einem ein eiskalter Wind entgegenkommt.
So schnell wie manche Damen zickig werden k√∂nnen (diejenige die gepostet hat, aber auch Besucherinnen, die dann meinen sie "verteidigen" zu m√ľssen) so schnell kannst du gar nicht kucken! :wtf:

Deshalb ist mir das Raten, ob meine konstruktive Kritik jetzt gut oder weniger gut angenommen wird oder ob ich ab dem Tag f√ľr viele als meckernde Besserwisserin gemieden werde zu viel Stress. :)

Solche Blogs meide ich auch lieber . Grade wenn es eine Erbsen-Prinzessin ist .
Und Stress wegen meiner Meinung das brauche ich auch nicht . Sehe das wie Dana .
Lohnt nicht

_________________
Liebe Gr√ľ√üe Heidi

Mein Blog http://heidis-seite.blogspot.de/" target="_blank" rel="nofollow
Mein Näh- & Maschinen-Blog http://naehmaschinen-von-w6.blogspot.de/" target="_blank" rel="nofollow


 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Blog-Kommentare
BeitragVerfasst: Mi 26. Aug 2015, 16:47 
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Sa 13. Jul 2013, 19:12
Beiträge: 2651
Wohnort: D√ľsseldorf

Offline
Hab ich auch schon auf ein paar Blogs beobachten können. Wenn da eine wagt, was kritisches zu schreiben, dann gehen alle anderen auf sie los, quasi ein Shitstorm innerhalb des Kommentarbereiches.

Habe ich k√ľrzlich noch auf dem Blog so einer j√ľngeren Starbloggerin gesehen. Ich fand die Kritik des M√§dels relativ harmlos (etwas in der Art wie "soooo umwerfend finde ich das Outfit nicht"), aber die Reaktionen der "Fans" waren schon heftig. Und die Bloggerin selbst antwortete auf den Kommentar auch etwas "pissed". D.h. selbst die "Gro√üen" scheinen offenbar ab und zu Probleme mit Kritik zu haben (ich h√§tte erwartet, dass wenigstens sie als professionelle Bloggerin souver√§ner damit umgeht - so nach dem Motto "was juckt es die Eiche..." - aber nun gut).

Vermutlich ist es so wie so oft: Jeder Jeck ist anders. Der eine kommt klar mit konstruktiver Kritik, manch einer steckt vielleicht so Beleidigungen l√§ssig weg und andere wiederum f√ľhlen sich schon bei vorsichtig ge√§u√üerten Verbesserungsvorschl√§gen angegriffen...

Wenn man also sichergehen möchte wirklich niemanden zu verletzen, schreibt man wohl tatsächlich am besten ausschließlich Lob - oder hält ganz die Klappe.

Lg, Annemarie

_________________
Webmeisterin
Mein Blog: http://meinekleider.wordpress.com
Twitter: http://twitter.com/modeoma


 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Blog-Kommentare
BeitragVerfasst: Mi 26. Aug 2015, 18:13 
Benutzeravatar

Registriert: Di 8. Apr 2014, 10:41
Beiträge: 837
Wohnort: 50 km s√ľdlich von Hamburg

Offline
meyrose hat geschrieben:
TinaK hat geschrieben:
meyrose hat geschrieben:
Es ist ein bisschen wie im wahren Leben. Wenn Du einen Blogger näher kennst und ihm wohlgesonnen bist, kannst Du auch problemlos mal sagen, wenn Dir etwas nicht gefällt. Aber einem Fremden im Bus sagst du ja auch nicht, dass sein Outfit Mist ist.

Ich schreibe negative Kommentare also nur, wenn ich wei√ü, dass derjenige das wirklich lesen m√∂chte - z.B. bei Gunda von Hauptsache warme F√ľ√üe. Da habe ich den expliziten Auftrag von ihr. Sonst h√§tte ich z.B. meinen gestrigen Kommentar zu den Glitzersneakern nie im Leben getippt.



Echt nicht Ines? ich finde das grade gut. Wenn Du das schreibst.
Geschmäcker sind doch alle verschieden. Ach und direkt negativ fand ich den Kommentar nicht bei Gunda.

Nein wirklich nicht. Weil ich finde, dass es mir nicht zusteht, jemanden Fremden zu schreiben, dass ich seine neuen Schuhe, die er toll findet, indiskutabel finde.


He, also "indiskutabel" ist jetzt aber doch etwas hart - pfffft! :o

Nein, im Ernst - alles gut. :thumbup: Ines dr√ľckt sich vern√ľnftig aus und ich wei√ü, dass sie mich nicht "mobben" will. Insofern ist ihre Meinung - zumal gepaart mit viel Wissen - f√ľr mich tats√§chlich extrem erw√ľnscht.

Konstruktive Kritk ist mir generell sehr wichtig. Ich wundere mich ja selber im Nachhinein manchmal, was mich geritten haben mag, gerade dieses oder jenes Teil zu kaufen. Am kritischsten bin ich mit mir selbst (darum frage ich meine Leser/-innen auch immer wieder gern nach deren ehrlicher Meinung) und finde, andere Menschen können mich mit ihrer Ansicht durchaus weiterbringen. Sie muss halt nur "höflich" (freundlich - nicht beleidigend - Ihr wisst schon ...) genug formuliert sein und - GAAAANZ WICHTIG:

Ich mag es gar nicht, wenn jemand nach √Ąu√üerung seiner Meinung ERWARTET, dass ich mich von nun an daran halte, denn das tue ich mitnichten.

Wie sagt Bärbel immer so schön: "Ich mache was ich will." ;) 8-)

Und das Motto "Was juckt es die Eiche ..." oder um mit der Band "Die √Ąrzte" zu sprechen "Lasse reden" ist ohnehin meins. ;)

Bei Menschen, die mir wichtig sind oder sein k√∂nnten, weil ich sie sehr mag, jucken mich negative √Ąu√üerungen dann aber doch manchmal ein wenig schneller und tiefer als sonst.

Beleidigend zu werden ist indiskutabel, aber ein "Ich pers√∂nlich mag Dein Outfit nicht" ist f√ľr mich √ľberhaupt kein Problem. Jeder hat doch das Recht auf seinen eigenen Geschmack.

Ach so: Wenn ich mich recht entsinne, habe ich noch keinen so negativen Kommentar gehabt, den ich nicht h√§tte freischalten wollen. Nur Spam oder vollkommen Nichtssagendes (√† la "Nice Outfit - please follow me" oder so) kommt direkt in den M√ľll.

_________________
LG
Gunda

"Hauptsache warme F√ľ√üe!"
http://homeofcalories.blogspot.de


 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Blog-Kommentare
BeitragVerfasst: Mi 26. Aug 2015, 22:52 

Registriert: Di 18. Aug 2015, 16:40
Beiträge: 157
Wohnort: Berlin, Germany

Offline
Also richtig b√∂se Kommentare w√ľrde ich auch l√∂schen. Muss ja nicht sein. Mit Kritik meine ich eher sowas wie unter Freunden, nur eben etwas h√∂flicher weil man sich ja nicht so kennt. Ich hab bei Josie Loves auch schonmal geschrieben dass mir das Outfit sehr gut gef√§llt, aber so eine kleine Tasche dazu nicht mein Ding w√§re und eine gr√∂√üere dazu passender finden w√ľrde. Das hat sie auch freigeschaltet.

Wenn mir etwas GAR nicht gefällt, schreib ich auch nichts dazu.


 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Blog-Kommentare
BeitragVerfasst: Do 27. Aug 2015, 07:22 
Benutzeravatar

Registriert: Di 8. Apr 2014, 10:41
Beiträge: 837
Wohnort: 50 km s√ľdlich von Hamburg

Offline
Babyblue hat geschrieben:
Ich hab bei Josie Loves auch schonmal geschrieben dass mir das Outfit sehr gut gef√§llt, aber so eine kleine Tasche dazu nicht mein Ding w√§re und eine gr√∂√üere dazu passender finden w√ľrde. Das hat sie auch freigeschaltet.


Sehe auch keinerlei Grund, einen solchen Kommentar nicht freizuschalten.
Wer bei so einer Anmerkung schon gekränkt ist, sollte besser keinen Blog betreiben.

_________________
LG
Gunda

"Hauptsache warme F√ľ√üe!"
http://homeofcalories.blogspot.de


 Profil  
 
Beitr√§ge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 47 Beitr√§ge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  N√§chste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu: